Firmung

Mit der Firmung übernehmen Mädchen und Jungen das Taufversprechen, dass ihre Eltern und Paten für sie abgegeben haben. Theologisch gesehen ist die Firmung die Vollendung der Taufe. Das Wort Firmung kommt vom lateinischen „firmare“ und heisst übersetzt bestärken, festigen, ermutigen. Die Kraft des heiligen Geistes verleiht Standvermögen und ermutigt, Verantwortung für sich und die Gemeinschaft zu übernehmen. Das Sakrament der Firmung vertieft in besonderer Weise den Uebergang vom Kindsein zum Erwachsenwerden.

 

Firmung

In der Vorbereitung auf die Firmung können Jugendliche sich mit ihrem Glauben und ihren Fragen auseinandersetzen. Die Firmvorbereitung (Firmkatechese) holt die Jugendlichen dort ab, wo sie stehen. Und von diesem Standort aus begeben sich alle auf Entdeckungsreise zu sich selbst, zu ihren Hoffnungen und Zweifeln, sie können zur Ruhe kommen und Gemeinschaft erleben.

Die Einladung zum aktuellen Firmkurs und das Programm finden Sie unter Anlässe/Agenda.