Nächster Anlass:
22. - 27. April Firmreise
Informationen dazu folgen per Post

Versand_Mai.pdf
Versand_Februar.pdf
Versand_Januar.pdf
Versand_Dezember.pdf
Versand_November.pdf

Versand_September.pdf
anmeldung_firmung.pdf

 

Firmpatengottesdienst vom 24. März 2019
Die Firmanden durften diesen Gottesdienst als Hauptakteure mitgestalten und durchführen. Und sie haben die für sie nicht ganz alltägliche Aufgabe super erfüllt!
Mit der hervorragenden Begleitung von Patricia Gonçalves, die am Akkordeon die Lieder „Hallelujah“ und „I’ll be there“ berührend sang, den von Alberto Gaspardo intonierten Orgelklängen und einfühlsamen Worten von Pfarrer Roger Schmidlin gelang es den jungen Menschen, die Kirchenbesucher in ihren Bann zu ziehen. Bravo, liebe Firmanden, die Firmung am 15. Juni kann kommen!
Niggi Kümmerli, Jugendarbeiter


Bericht zum dritter Firmgruppenanlass "Basel by night"

Am 17. November 2018 begab sich unsere Firmgruppe zusammen mit der römisch katholischen Pfarrei Muttenz nach Basel. Bei diesem dritten gemeinsamen Event stand „Basel by night“ auf dem Programm. Es war nicht nur für die Jugendlichen beeindruckend zu sehen, wie verschiedene Organisationen nachts arbeiten, um uns ein sicheres und randständigen Menschen ein würdigeres Leben zu ermöglichen.
Zuerst besuchten wir die Frauen-Oase im Kleinbasel, wo Frauen z. B. aus dem Drogen- und dem Rotlichtmilieu Aufnahme finden können. Bei der Sanität in Basel erhielten wir einen Einblick, wie ein 7x24 Stunden-Betrieb alles daran setzt, dass wir im Notfall kompetent versorgt werden. Nach einem ausgiebigen Nachtessen bei Hörnli, Ghacktem und Apfelmus in der Pfarrei St. Marien führte unser Weg weiter an den Rhein zur Polizei Basel-Stadt. Wir erhielten einige wertvolle Tipps, wie wir uns in unangenehmen Situationen verhalten können. Den Abschluss erlebten wir gegen 22.30 Uhr mit der Surprise-Führung. Markus Christen zeigte uns im Gebiet Klingetal/Lindenberg Institutionen, die Menschen helfen, denen es nicht so gut geht wie uns.
Es war sehr kalt, die Themen waren zum Teil sehr bedrückend und stimmten uns nachdenklich. Dennoch oder vielleicht gerade deshalb sind wir Firmleiter überzeugt, nicht nur den jungen Leuten, sondern auch uns eine Welt etwas näher gebracht zu haben, die in unserer Gesellschaft zum Teil leider gerne etwas verdrängt wird.
Ich möchte an dieser Stelle allen Beteiligten dieses lehrreichen Events danken, insbesondere aber Marco Gürber, der alles einmal mehr perfekt organisierte.
Niggi Kümmerli, Jugendarbeiter