Rückblick Pfarreiausflug

Am Samstag, 11. September, starteten wir gutgelaunt und bei schönstem Nebelsonnenwetter mit dem Car Richtung Altendorf SZ. Dort besichtigten wir die Kirche St. Michael. Die 14 Kreuzstationen, gemalt von Wendelin Moosbrugger, wurden nämlich 1972 über den Kunsthandel von der Pfarrei St. Peter und Paul in Ettingen nach Altendorf, an die Pfarrei St. Michael verkauft. Nun zieren sie die Schiffswände in der Kirche in Altendorf. Der Ursprung der Kreuzbilder ist unklar, vermutlich wurden sie 1799 der Pfarrei Ettingen gestiftet. Zu einzelnen Stationen gab Roger Schmidlin Erklärungen dazu und sprach ein Kurzgebet. Nach kurzer Gipfeli-Pause reisten wir weiter zum Prämonstratenserkloster Berg Sion im Uetliburg auf dem Gemeindegebiet von Gommiswald St.Gallen. Es ist das einzige heute noch bestehende Kloster der Prämonstratenserinnen in der Schweiz. Dort überraschte uns die langgezogene Klosteranlage auf einer Terrasse hoch über der Linthebene – es ist eine herrliche Lage und die Aussicht war phänomenal. Am 6.September 1766 hatten drei Schwestern auf Berg Sion in der dortigen Loretokapelle mit der ewigen Anbetung begonnen. Damit nahm das heutige Klosterleben seinen Anfang. Als die Gemeinschaft noch grösser war, arbeiteten diese in der Landwirtschaft und im benachbarten Wald, stickten Messgewänder und nahmen zu sehr günstigen Konditionen Feriengäste in Pension. All dies ist heute nicht mehr möglich, da nur noch wenige Schwestern das Kloster beleben. In der Klosterkirche im Stil des Spätbarocks hielt Roger Schmidlin eine Eucharistiefeier. Nach der Messe genossen wir nochmals die Schönheit der Landschaft und aus dem Bauch des Car’s wurden diverse flüssige Apero’s hervorgezaubert. Nach kurzer Rast ging die Reise weiter nach Arbon am Bodensee. Im Restaurant Rotes Kreuz kehrten wir zu einem feinen Mittagessen ein. Einige zog es nach dem Essen an die Seepromenade oder in die Altstadt, andere besuchten die Kirche St. Martin. Roger Schmidlin freute sich, uns seinen alten Arbeitsort zu zeigen. Die Rückreise führte uns durch Mostindien und dem Rhein entlang mit einer Landschaft in Sonnenabendstimmung.

Ein herzlicher Dank an alle, die den Tag geplant und gestaltet haben! Besonderen Dank gilt unserem Pfarrer, Roger Schmidlin, unserem Reiseleiter und dem Chauffeur, Heinz Frei. Dank ihnen konnten wir einen schönen Tag erleben. Wir haben den abwechslungsreichen Tag in guter Gesellschaft genossen und nehmen viele Eindrücke mit nach Hause. Wir freuen uns auf den nächsten Pfarreiausflug im 2022.

Judith Stöcklin, Präsidentin KR

Wallfahrt 4        Wallfahrt 1   

 

Wallfahrt 2         Wallfahrt 10

 

Wallfahrt 3         Wallfahrt 9

 

Wallfahrt 5          Wallfahrt 6

 

Wallfahrt 7